Eingestellt 2021-02-19 - 10:00:00

COVID-19

UPDATE 19. Februar 2021

Sehr geehrter Geschäftspartner, 

Im Hinblick auf die anhaltenden weltweiten Knappheit von Seecontainern, möchten wir Ihnen informieren über die Folgen für unsere Lagerverwaltung.

Diese Containerknappheit verursacht schon seit Monaten Lagerprobleme, insbesondere bei unseren A-Artikeln, da die Sendungen Wochen später als geplant eintreffen. Am Anfang dieser Krise haben wir begonnen, unsere Lagerbestände zu erhöhen, um diese Engpässe zu vermeiden.

Die Situation hat sich dadurch etwas verbessert, aber aufgrund der anhaltenden, unvorhersehbaren Verzögerungen und der Steigerung unseres Umsatzes ist es leider immer noch möglich, dass es zu Rückständen kommt, auch bei A-Artikeln.

Der Luftverkehr ist aufgrund der enorm gestiegenen Preise keine Alternative mehr.

Im Moment können wir nicht angeben, wann diese Probleme vorbei sind. Wir empfehlen Ihnen daher, die diesbezüglichen Berichte in den Medien weiter zu verfolgen. Sie können sich auch auf unsere regelmäßigen Updates verlassen.

Es tut uns sehr leid, Ihnen dies zu melden, wir zählen auf Ihre Nachsicht und Ihr Verständnis.

 

UPDATE 1. Dezember 2020

Sehr geehrter Geschäftspartner,

Kurz vor den Feiertagen möchten wir Sie über die neuesten Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Covid-19-Virus auf dem Laufenden halten. Wir freuen uns auf den Impfstoff, der voraussichtlich im Frühjahr nächsten Jahres erhältlich sein wird und uns hoffentlich wieder in ein normales Leben zurückversetzen wird.

Wir wurden von einer Reihe von Lieferanten aus China darüber informiert, dass es nach dem chinesischen Neujahr (die meisten Geschäfte werden vom 5. bis 19. Februar 2021 geschlossen) zu Verzögerungen bei der Lieferung kommen kann.

Sie weisen darauf hin, dass die Möglichkeit besteht, dass Mitarbeiter aufgrund des Covid-19-Virus wochenlang unter Quarantäne gestellt werden müssen. Es gibt sogar Unternehmen, die bereits angeben, dass sie erst am 1. März wieder eröffnen werden. Wir versuchen dies so weit wie möglich zu antizipieren und haben zusätzliche Lieferungen bestellt, die vor dem chinesischen Neujahr transportiert werden.

Bitte beachten Sie, dass Nachbestellungen auftreten können, wenn Unternehmen in China im März aufgrund einer Koronawelle geschlossen bleiben. Wir stehen in ständigem Dialog mit unseren chinesischen Partnern und werden sofort Maßnahmen ergreifen, falls solche Probleme auftreten, aber Nachbestellungen können in diesem Fall nicht ausgeschlossen werden.

 

UPDATE 9. Juni 2020

Sehr geehrte Partner,

Angesichts der jüngsten Entwicklungen in Bezug auf das Covid-19-Virus möchten wir Ihnen ein neues Update geben.

Wie wir in früheren Updates angegeben haben, ist unser Büro geöffnet und zugänglich. Wir werden die Anweisungen der niederländischen Regierung und der Gesundheitseinrichtung weiterhin genau befolgen.
Leider verfügen wir derzeit noch nicht über eine optimale Besetzung, was zu Verzögerungen bei der Lieferung unserer Waren führen kann.

Wir bitten um Ihr Verständnis in dieser Situation!

 

UPDATE 23. April 2020

Sehr geehrter Partner,

Wir hoffen, dass es Ihnen, Ihren Lieben, Freunden und Ihrer Familie gut geht.

Wie Sie wissen, arbeiten wir bei AE Industries wie vorher. Natürlich innerhalb der Regeln der Regierung in Bezug auf soziale Distanzierung und andere Richtlinien.

Am Dienstagabend hat die niederländische Regierung eine erste geringfügige Lockerung der Maßnahmen angekündigt.

Leider, aufgrund des Rückgangs der Anzahl eingehender Bestellungen sind wir derzeit gezwungen, unseren Personalbestand zu reduzieren. Infolgedessen liefern wir möglicherweise nicht mehr so schnell, wie Sie es von uns gewohnt sind. Bestellungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet.

Vielen Dank für Ihr Verständnis in dieser Situation.

Bleiben Sie sicher und gesund!

 

UPDATE 20. März 2020

Sehr geehrte Partner,

Dies sind besondere Zeiten aufgrund des Koronavirus, das nicht mehr nur in China auftritt, sondern jetzt auch Europa erreicht hat.

In China sind die Fabriken wieder in Betrieb und die Produktion hat wieder angefangen. Die erste Seefracht wird im Mai erwartet. Dazwischen soll Mitte April auch eine Luftfracht eintreffen.

Wir bemühen uns, unsere Aktivitäten in der kommenden Zeit fortzusetzen.

Wir folgen den Nachrichten bezüglich des Koronavirus genau und befolgen den Richtlinien des RIVM (das Nationale Institut für öffentliche Gesundheit und Umwelt).
Wir machen alles Mögliche, um allen so gut und so schnell wie möglich zu helfen. Auch wir haben es jetzt mit außergewöhnlichen Umständen zu tun, die sich auf unsere Dienstleistungen auswirken. Im Moment haben wir keine optimale Besetzung im Büro. Dies kann Konsequenzen für die rechtzeitige Lieferung unserer Waren haben.

Um auch in der kommenden Zeit so gut wie möglich funktionieren zu können, bitten wir Sie, so viel wie möglich per E-Mail mit uns zu kommunizieren.


Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Zusammenarbeit.

 

UPDATE 27. Februar 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

Wir möchten Sie über das Coronavirus aus China aktualisieren. Die Produktion fängt langsam wieder an. Personal aus anderen Regionen muss in den Fabriken unter Quarantäne gestellt werden.

Wir haben täglich Kontakt zu unseren Lieferanten und überwachen die Nachfrage nach den relevanten Artikeln. Wir sind gerade damit beschäftigt zu prüfen, wann Lieferungen aus China wieder stattfinden können. Bei Bedarf lassen wir Sendungen nach Möglichkeit einfliegen.

Wie wir in unserer früheren Nachricht bereits erwähnt haben, kommen in dieser und nächster Woche noch welche Sendungen im Seeverkehr an. Dies betrifft Sendungen, die zum Zeitpunkt des Virusausbruchs bereits im Gange waren.

Sobald wir weitere Neuigkeiten zu Lieferungen aus China haben, werden wir Sie darüber informieren.

 

UPDATE 5. Februar 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

Wir möchten Sie über die Folgen des Coronavirus für mögliche Lieferungen aus China informieren. Wie Sie wissen, haben Fabriken in ganz China wegen des Coronavirus geschlossen. Die Produktion steht derzeit still und neue Lieferungen werden verschoben.

Die meisten Produkte befinden sich noch in ausrechender Menge in unserem Lager, oder wir werden mehr erhalten in diesem M